7 Tage Reboot – Tag 4

Dann versuchen wir das hier nochmal.. der Eintrag war schon fertig, aber da beschloss WordPress die Hufe hochzureißen und zack, alles weg.

Tag 4 – mehr als die Hälfte ist rum.

Nach dem ich mich also von dem Kokosnuss-Wasser-Drama erholt hatte, konnte ich morgens meinen Citrus-Karotten-Mix genießen. Ich fühlte mich etwas schwindlig, aber zum Glück waren die Kopfschmerzen weg, juchu!

Mittags trank ich dann den Paprika-Blutorangen-Birne-Apfel-Mix, mit erstaunliche starker Paprika-Note. Aber durchaus lecker.

Am Nachmittag hatte ich Büro immer wieder ein bisschen Pfefferminz-Tee und Mineralwasser mit Zitrone.

Da ich nach Feierabend noch einen Termin hatte, konnte ich zwischendurch nur ganz schnell einen Erdbeer-Äpfel-Blutorange-Birne-Zitrone-Mix in den Entsafter hauen und für den nächsten Tag vorbereiten.

Bei dem Termin am Abend hatte ich es nicht leicht. Jeder von uns bringt immer was zu Essen mit. Ich hatte für die Kolleginnen ein bisschen was zu naschen besorgt. Ich durfte ja nicht. Leider durfte ich auch nix von den gebackenen Cake-Pops oder den Datteln im Speckmantel. (FOLTER! ICH SAG EUCH, FOLTER!)

Eine der Kolleginnen hatte aber zufällig eine Suppe vorbereitet aus Brokkoli, Karotte und Kartoffeln. Sonst nix. Schön durchpüriert, keine Stücke, nix zum Kauen, keine Sahne, kein Schnickschnack. Ich hatte zu Abend nur eine halbe Portion Saft, deswegen gönnte ich mir zwei Portionen Suppe. Und bei diesem nasskalten Wetter, tat das richtig gut, mal was Warmes zu essen.

Abends zu Hause angekommen bin ich umgehend totmüde ins Bett gefallen. Ich schlafe wirklich gut, das muss ich zugeben.

Langsam geht es also in den Endspurt… morgen berichte ich Euch noch zu dem Zeitaufwand und darüber hinaus etwas zur Reboot-App.

4 down, 3 to go!

 

Advertisements